Zeitgeschichte meiner Kindheit

Schlagwörter:

Autor
Thema
#9955

Erinnerst du dich an ein zeitgeschichtliches Ereignis (historisch, politisch), das in die Jahre deiner Kindheit fällt? Erzähle davon!

Wie hast du als Kind das Ereignis mitbekommen? Konntest du schon verstehen, was da genau vor sich geht? Hat dir das Ereignis Angst gemacht?

Schweizerin mit 1977er Jahrgang. Ich habe chronische Depressionen, DPS und eine GAS.

Ansicht von 2 Antwort-Themen
Autor
Themen und Antworten
  • #10491

    Ich kann mich gut an den Tschernobyl-GAU erinnern, obwohl ich damals erst sieben Jahre alt war. 1986 war ich in der ersten Klasse. Meine Eltern schauten immer abends die Nachrichten und direkt davor lief das Sandmännchen im Fernsehen. Normalerweise wurde ich nach dem Gute-Nacht-Gschichtli ins Bett geschickt. Als die ersten Meldungen über die Katastrophe gesendet wurden, waren meine Eltern so abgelenkt, dass sie mich wohl einfach vergessen haben. Ich habe nicht viel verstanden, aber habe schon begriffen, dass etwas schlimmes passiert ist. Ob mir das Angst gemacht hat, kann ich gar nicht mehr sagen. Ich erinnere mich jedoch noch gut an die Fallout-strahlenbelastetes-Gemüse-Angst danach. Damals galt Spinat essen als Mutprobe.

    1 Benutzer dankte dem Autor für diesen Beitrag.
  • #10498

    @ratatoeskr Ich habe Jahrgang 1981, war also noch ein bisschen jünger und durfte keine Nachrichten sehen. Ich kann mich aber an die Bilder am Zeitungskiosk erinnern.

     

    Mann mittleren Alters mit ÄVPS, Beziehungsangst und einem Alkohol-Problem. Aber ansonsten eine wirklich gute Partie.

  • #10605

    Es gab einige bedeutende Ereignisse, an die ich mich erinnere, auch wenn ich sie nicht gleich verstanden habe. Da war z.B. der Tod von Konrad Adenauer. Ich kann mich erinnern, dass sein blumengeschmückter Sarg auf einem Boot transportiert wurde. Seine Bedeutung kannte ich zu diesem Zeitpunkt nicht. Weiter kann ich mich an die Mondlandung erinnern. Meine Geschwister und ich durften damals bis tief in die Nacht aufbleiben, was sonst nie vorkam. Das nächste wichtige Ereignis war der Kniefall von Willy Brandt. Ich wusste nicht, was das bedeutete, aber ich habe begriffen, dass das eine äußerst bewegende Geste war. Später habe ich, genauso wie viele andere Deutsche auch, vor der Baader-Meinhoff-Bande gefürchtet. Man hat ja hinter jeder Hecke einen Terroristen vermutet, der plötzlich hervorspringt und jemanden tötet. Die politische Dimension habe ich damals nicht verstanden.

     

Ansicht von 2 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema zu antworten.