Sich selber runterputzen und warum das nervt!

  • Dieses Thema hat 4 Antworten und 5 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert 1 Jahr zuvor von Jeanny.
  • Diesem Thema ist das Präfix Frust zugewiesen

Schlagwörter:

Autor
Thema
#9924

Hallo zusammen

Der Beschreibung des Forums entnehme ich, dass ich auch als nicht Betroffene hier willkommen bin. Daher möchte ich etwas ansprechen, von dem ich glaube, dass es mit aevps zusammenhängt.

Ich habe in einem Beschäftigungsprogramm eine Kollegin kennengelernt, die diese Diagnose hat. Sie hat auch zum Ausdruck gebracht, dass sie recht einsam ist und sich mehr Kolleginnen wünscht. Ich fand sie nicht unsympathisch und habe mich daher eine Zeit lang regelmässig mit ihr verabredet um zu quatschen oder etwas zu unternehmen.

Heute habe ich nach langem hin und her beschlossen, dass ich den Kontakt wieder abbrechen werde. Zum Warum!

Meine Kollegin hat diese wirklich üble Angewohnheit, sich ständig selber runterzuputzen. Egal was man sagt, sie zieht es in den Dreck. Was noch viel schlimmer ist, ist dass sie mir damit eigentlich jedes Mal wenn ich mich mit ihr treffe ein schlechtes Gewissen macht. Aktuelles Beispiel: Heute morgen waren gemeinsam spazieren. Ich hatte ihr schon gestern am Telefon gesagt, dass ich aber nur maximal 2 Stunden Zeit habe, da ich heute noch so einiges Erledigen muss. Als ich mich verabschieden wollte, kamen wieder diese saublöden Sprüche: „Ja dann verschwinde ich halt.“, „Ich will Dir ja nicht lästig sein.“, „Hab schon verstanden, dass Du mich loshaben willst.“ und dann oben drauf als Gipfel auch noch: „Ich verstehe Dich ja gut, ich möchte auch nicht Zeit mit mir verbringen.“

Kennt Ihr das Muster? Ich hab da keinen Bock mehr drauf. Am Anfang bin ich auf diese scheiss Bemerkungen auch noch jedesmal eingegangen und habe versucht mich zu erklären. Die REALITÄT zu erklären und mich und meine Motive zu rechtfertigen. Ich habe sie auch mehr als einmal gebeten, dies doch zu lassen. Aber nichts hat sich geändert.

Ich kenne sonst niemand mit einer Persönlichkeitsstörung und weiss daher nicht, ob das normal oder auch nur typisch ist. Aber eins weiss ich: Es NERVT. Ich habe keine Lust nach jedem Zusammentreffen ein schlechtes Gewissen zu haben, weil mein Gegenüber jedes meiner Wörter umdreht und in eine abschätzige Bemerkung verwandelt die ich nie so gemeint habe.

Falls Ihr das also von euch auch kennt: LASST DAS EINFACH!

Grüsse von einer die es versucht hat (mit einer von Euch befreundet zu sein) und jetzt aufgibt.
Nichts für Ungut! Katie

Ansicht von 3 Antwort-Themen
Autor
Themen und Antworten
  • #10205

    @Katie

    Mir ist ein bisschen ungut beim Lesen deiner Zeilen, und lachen muss ich gleichzeitig auch. O je! Ich kenne es, und zwar von beiden Seiten. Oh Grusel.

    Ich kann verstehen, dass dich diese Art Sätze wütend machen, das wäre bei mir auch so. Ich hätte wohl immer das Gefühl, alles, was ich tue, ist nicht genug, nach zwei Stunden Zeit mit ihr sagt sie immer noch „Dann verschwinde ich halt“, als sei sie urplötzlich verjagt worden.

    Selbst sagen würde ich solche Sätze nicht, weil sie für mich eben solche klassischen Schlechte-Gewissen-Macher sind, und es klingt so super-unangenehm vorwurfsvoll-leidend. Insofern hast du da echt mein Mitgefühl.

    Andererseits kenne ich es (auch, wenn ich es nicht laut sage), zu denken: „Mensch, die Person will sicher gar nicht wirklich Zeit mit mir verbringen, entweder tu ich ihr leid… oder sie ist irgendwie einfach höflich und wartet, dass sie endlich gehen kann.“

    Das sitzt sehr tief drinnen, und ich weiß jetzt ad hoc gar nicht so recht, wie man mir wirklich klar machen/zeigen/… könnte, dass man wirklich Lust auf Zeit mit mir hat.

    Ihr „Ich würde auch keine Zeit mit ihr verbringen wollen“ finde ich gleichzeitig sehr „jammernd“, aber ich kann es total nachvollziehen, wenn man sich selbst so „einfach nur blöd und lästig“ findet, dass es gar nicht anders sein kann, als das man nervt. Insofern hat deine Kollegin auch mein Mitgefühl, so was fühlt sich sehr schrecklich an.

    Aber ich muss dir wirklich auch sagen: So sehr ich verstehe, dass das nervt, so sehr ist es utopisch, ein „Lasst das einfach!“ umzusetzen. Vielleicht kann man sich zwingen, die Sätze nicht laut zu sagen, aber das „Lebensgefühl“ bleibt ja trotzdem, und man bleibt dann allein mit diesen Sätzen, die man nicht sagen darf. (Was keinesfalls heißen soll: „Katie, hör dir die Sätze halt weiter an!“)

    Wirklich eine ganz schön schwierige Sache. Aber ich finde es gut, dass du es ansprichst, auch, weil (für mich) da wieder sehr deutlich wird, wie furchtbar schwer Freundschaftschließen ist, unter diesen Umständen, dass man sich selbst so lästig fühlt. Uff!

  • #10207

    Ich kenne diese Gedanken auch, genau wie Merle, aber auch ich würde solche Sätze niemals sagen. Ich würde sie nicht sagen, weil ich Angst hätte, genau das zu hören, Katie, was du gerade geschrieben hast. Ich bin sehr harmoniebedürftig und hätte dann Angst, angegriffen oder abgelehnt zu werden und damit kann ich gar nicht gut umgehen. Ich habe auch einen Negativfilter, durch den ich die Beziehungen zu anderen betrachte. Ich denke ständig darüber nach, was andere über mich denken, meist sehe ich dabei nur das Negative, aber ich würde die Beziehung nie bewusst aufs Spiel setzen. Ich habe auch einige Kontakte, die zwar nicht intensiv, aber beständig sind. Freundschaften dagegen habe ich nicht, weil ich mich dann unbewusst zurückziehe, wenn der Kontakt enger wird, weil ich Angst habe, verletzt und von dem anderen abgelehnt zu werden. Also distanziere ich mich lieber, aber auf jeden Fall, ohne den anderen zu verletzen.

  • #10209

    Ich kann mich Hörnchen und Merle nur anschliessen: Bei mir bleiben die Sprüche ebenfalls im Kopf. Was allerdings nicht bedeutet, dass sie dort keinen Schaden anrichten. 😊

  • #10213

    Oh je… da fühle ich mich auch ein bisschen angesprochen. Habe den Vorwurf, dass ich immer nur schlecht über mich rede, auch schon gehört. Es ist schwierig, es zu lassen obwohl ich total verstehe, dass das andere nervt. Hab mir grad (einmal mehr) vorgenommen, bei mir wieder etwas besser auf solche Aussagen zu achten.

Ansicht von 3 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema zu antworten.