Ratachläge

  • Dieses Thema hat 16 Antworten und 7 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert 1 Jahr zuvor von Dominik.

Schlagwörter:

Autor
Thema
#9931

Warum regt es manche Menschen so auf, wenn man ihnen Ratschläge gibt?

In meiner Selbsthilfegruppe ist es auch eine Regel möglichst keine Ratschläge zu geben.

Was ist daran so verwerflich?

Ansicht von 15 Antwort-Themen
Autor
Themen und Antworten
  • #10291
    Hilfreich
    Up
    0
    Down
    Nicht hilfreich
    ::

    Ich vermute, dass erklärt sich damit, dass die meisten Menschen die von Ihren Problemen erzählen, nicht unbedingt eine Lösung wollen. Wenn es – aus ihrer Sicht – eine einfache Lösung gäbe, wäre es ja kein Problem, oder?

    Das was ich mir wünsche, wenn ich von einem Problem erzähle, ist Verständnis! Ich möchte hören, dass andere Leute mein Problem verstehen und nachvollziehen können, wie es mir damit geht.

    Und es gibt meiner Meinung nach eine magische Antwort die immer gut ankommt: „Ja, das würd mich auch nerven / wütend machen / beängstigen.“

    Wenn Du stattdessen einen Ratschlag gibst, sagst Du Deinem Gegenüber indirekt: „Ach, diese kleine Nichtigkeit ist ein Problem für Dich? Wie dumm von Dir! Hier eine voll einfache Lösung mit Garantie!“

    Nachvollziehbar?

    LG, trixi

    Schweizerin mit 1977er Jahrgang. Ich habe chronische Depressionen, DPS und eine GAS.

  • #10292
    Hilfreich
    Up
    0
    Down
    Nicht hilfreich
    ::

    Probleme sind doch da um gelöst zu werden.

    Ausserdem sage ich ihnen ja nur was Sie *theoretisch* machen könnten, nicht das Sie das machen sollen.

    Es liegt ja in ihrem Ermessen ob Sie mein Ratschlag annehmen oder etwas anderes probieren wollen.

    Aber ich sehe das hier einige das sogar richtig kränkt, nur weil man die Lösung weiss.

  • #10293
    Hilfreich
    Up
    0
    Down
    Nicht hilfreich
    ::

    @ pharao

    Es ist nur vielleicht nicht für jeden die Lösung!

    Ein Vorschlag ist ja in Ordnung, aber es kommt darauf an, wie man ihn formuliert. Für manche kann das ja durchaus eine Möglichkeit sein.Mein Problem mit deinem Rat ist vor allem, dass du sagst, die garantierte Lösung ist doch ganz einfach, aber das stimmt nicht! Dann muss man auch nicht mehr auf seinem Vorschlag beharren.

  • #10295
    Hilfreich
    Up
    0
    Down
    Nicht hilfreich
    ::

    Ich muss dich da enttäuschen.

    *Doch es ist ganz einfach.*

    Deine falschen Annahmen lassen es vielleicht nicht einfach erscheinen.

    Die Methode kommt ja nicht von mir, sondern von einem geschultem Psychotherapeuten.

    Ich habe selber geglaubt auf höchstens 3 Stärken zu kommen. Aber ich kam genau wie der Therapeut es gesagt hat auf 20 Stärken.

    Es geht ja darum sich aus dem komplexen Gedanken rauszulösen und step by step mit einfachen Methoden den turn around zu schaffen.

  • #10296
    Hilfreich
    Up
    0
    Down
    Nicht hilfreich
    ::

    @ pharao

    Ich gebe es auf. Du verstehst das Problem leider nicht. Das tut mir Leid für dich.

     

  • #10297
    Hilfreich
    Up
    0
    Down
    Nicht hilfreich
    ::

    Ich geb’s auf.

    Du hast Recht Dominik: Es steht jedem frei, einen Ratschlag anzunehmen oder nicht. Du entscheidest Dich offensichtlich dafür, jede Rückmeldung die Du bekommst, einfach zu ignorieren, auf Deine Ansicht zu beharren und genau so weiter zu machen wie vorher.  Allerdings wundere Dich dann bitte nicht, wenn Dich keiner mehr leiden kann oder sich noch die Mühe macht mit Dir zu kommunizieren.

    Schweizerin mit 1977er Jahrgang. Ich habe chronische Depressionen, DPS und eine GAS.

  • #10298
    Hilfreich
    Up
    0
    Down
    Nicht hilfreich
    ::

    Das ich auf meine Meinung beharre, habe ich schon öfters gehört. Das gebe ich ja auch zu.

    Ich ignoriere es nicht. Ich bringe mich nur mit meinen Kentnissen hier ein.

    Aber ich kann ja nicht einfach eine 180 Grad Drehung machen, nur um anderen zu gefallen.

    Oder wie sollte ich mich deiner Meinung nach, denn hier anders verhalten?

     

  • #10299
    Hilfreich
    Up
    0
    Down
    Nicht hilfreich
    ::

    schon wieder urkel? ich habe an anderer stelle ein kompliment bekommen für meine feurige art. das habe ich gerne gelesen, obwohl die wahrheit natürlich eine andere ist: von angesicht zu angesicht bin ich bedeutend kleinlauter und feiger. trotzdem möchte ich noch einiges loswerden.

    mir geht es so gewaltig gegen den strich, dass dominik hier postuliert, er habe eine „starke ävps“. mir graust davor, dass leute ihn hier lesen und den schluss ziehen, er sei ein typischer ävps-mensch. sorry dominik, das sehe ich nämlich grad gar nicht.

    mag sein, dass auch du im echten leben, anders daher kommst. aber nach allem was du hier zeigst, hast du auf GAR KEINEN FALL ävps. nichts davon passt zu dir.

    fein, du hast nie schwimmen und fahrradfahren gelernt? wie dir andere bereits geschrieben haben, hat das nichts mit ävps zu tun. kinder haben kein ävps. in einem anderen beitrag habe ich gelesen, dass du ungern auf soziale kontakte verzichtest… von vermeiden kein hauch! ausserdem demonstrierst du immer wieder, dass du überhaupt keine angst vor kritik hast – im gegenteil provozierst du sie in einem ausmass, dass bei ävps vollkommen untypisch ist. der klassische ävps-mensch hält die klappe oder entschuldigt sich und das sogar dann, wenn er sich eigentlich im recht fühlt. davon, dass dir irgendwas sorgen macht, habe ich nie etwas bemerkt. du scheinst auch keineswegs der überzeugung zu sein, dass du im vergleich zu anderen irgendwie minderwertig bist. im gegenteil: du hättest ja eigentlich, einen so viel besseren schulabschluss machen können, weil du ja eigentlich viel intelligenter bist (bin grad zu faul die originalaussage rauszusuchen). und was das vermeiden beruflicher aktivitäten angeht: fein, du arbeitest nicht. viele menschen finden keinen job, aber nicht bei allen liegt es daran, dass sie ävps haben. und offenbar macht es dir ja auch überhaupt gar nichts aus, dich hier in jedem beitrag immer wieder in den mittelpunkt zu drängen.

    ich merke selber, dass mich dominik sehr intensiv triggert. es macht mich, aufgrund meiner eigenen situation mit einem therapeuten der mir die diagnose ausreden will, fuchsteufels wild, wenn dann einer wie unser urkel mit der diagnose hausieren geht. ich will einen IGNO-BUTTON! 🤬

    Ich habe eine selbstunsichere PS mit emotional instabilen Mustern. Sprich, mein Leben ist einsam und chaotisch.

  • #10300
    Hilfreich
    Up
    0
    Down
    Nicht hilfreich
    ::

    Jetzt möchte ich mal schildern, wie ich diese Situation betrachte:

    Ja, Probleme sind da um gelöst zu werden, aber zu jedem Problem gibt es meist mehrere Lösungen, und zu jeder Lösung kann es daraus resultierend mehrere Probleme geben.

    Jeder ist anders, es gibt in diesem Fall keine magische Lösung die alle gleichermaßen zufrieden stellt.

    Einen Konfliktpunkt den ich hier sehen würde ist die Diskrepanz zwischen dem bestmöglichen Ausgang der Übung und den vielen Abstufungen der Wirkung aufgrund der Individualität des Einzelnen.

    Nur weil ich 20 Punkte aufzählen kann die ich gut kann, heißt das noch lange nicht dass deswegen mein Selbstwert steigt. Ich kann gewisse Dinge vielleicht gut, aber die Wertigkeit die ich diesen Dingen zukommenlasse kann nach wie vor geringer ausfallen, als die Wertigkeit mit denen ich meine eigenen Fehler und Unzulänglichkeiten bemesse. In einem solchen Fall, kann es bestenfalls dazu führen dass ich von einer Verallgemeinerung (ich kann gar nichts gut) abkomme, es aber keinen signifikanten Einfluss auf meinen Selbstwert hat (ich kann zwar etwas, aber das ist unbedeutend).

    Als zweiten Punkt sehe ich hier, dass persönliche Empfindungen als falsch dargestellt werden. meiner Meinung nach gibt es bei persönlichen Empfindungen kein richtig oder falsch. Ob ich etwas als einfach oder schwer empfinde hängt von persönlichen Umständen und Erfahrungen ab und sind deshalb von Person zu Person unterschiedlich.

    Die Aussage „Es ist einfach (egal was du sagst)“ diskreditiert somit die persönliche Empfindung des Anderen, was als beleidigend aufgefasst werden kann, da man sich nicht als „voll“ genommen fühlt.

  • #10301
    Hilfreich
    Up
    0
    Down
    Nicht hilfreich
    ::

    Meine ÄVPS wurde 2018 in der Psychiatrie klinisch festgestellt.

    Sie ist sehr stark ausgeprägt. In meiner Schulzeit habe ich mich vielleicht 10 mal gemeldet. In 10 Jahren.

    Ich kann mich schriftlich wohl etwas besser ausdrücken. Und wenn man sich mal überwindet, neigt man auch dazu zu viel zu wollen. Davon kann ich mich nicht ausschliessen.

    Die ÄVPS ist klinisch diagnostiziert und ich habe mich da auch zu 100% wiedergefunden.

    Ich habe keine Freunde, hatte noch nie eine Freundin oder sonstige sozialen Kontakte die über Bekanntschaften hinausgingen.

    Ich bin typischer ÄVPSler auch wenn es in der schriftlichen Kommunikation nicht ganz so rüber kommt.

    Mache viel Konfrontationstherapie, wo ich such gelernt habe das mal anecken besser ist, als sinnlos zu schweigen.

    Und natürlich verzichte ich ungerne auf soziale Kontakte. ÄVPSler haben ein starkes Nähe Bedürfnis, dass ist die Eigenschaft die uns von den schizoiden Unterscheidet!

  • #10302
    Hilfreich
    Up
    0
    Down
    Nicht hilfreich
    ::

    @rlabouche

    Und wenn ich in meiner Selbsthilfegruppe lauter ehemalige Gymnasiasten um mich habe, fühle ich mich mit meinem Hauptschulabschluss auch minderwertig.

    Habe mittlerweile gelernt mit Kritik umzugehen.

    Man kann Ablehnung leider nicht abschaffen.

    Man kann aber lernen das Ablehnung nichts tragisches ist.

    Wenn dir 10 Frauen ein Korb geben, heisst das nicht das die nächsten 90 das auch machen.

    Ablehnung ist daher was normales. Es klappt immer nur 1 Versuch von vielen!

  • #10305
    Hilfreich
    Up
    0
    Down
    Nicht hilfreich
    ::

    @ pharao das war mal angenehm zu lesen! mir ist klar dominik, dass ich eigentlich gar nichts über dich weiss und mir daher nicht anmassen darf, dich als person zu beurteilen. ich weiss – offen gesprochen – auch nicht, was an dir mich so zum überschäumen bringt. wohl klar, dass die ursache dafür wohl eher auf meinem mist zu suchen ist.

     

    Ich habe eine selbstunsichere PS mit emotional instabilen Mustern. Sprich, mein Leben ist einsam und chaotisch.

  • #10306
    Hilfreich
    Up
    0
    Down
    Nicht hilfreich
    ::

    @rlabouche

    Schon gut, wir lernen alle voneinander.

    Es ist ja auch hier ein Mteinander kein Gegeneinander.

    Uch weiss das meine Art machmal auch provokativ rüberkommt.

    Wir haben alle unsere Stärken und Macken.

  • #10319
    Hilfreich
    Up
    0
    Down
    Nicht hilfreich
    ::
    Veröffentlicht von: @rlabouche

    schon wieder urkel? ich habe an anderer stelle ein kompliment bekommen für meine feurige art. das habe ich gerne gelesen, obwohl die wahrheit natürlich eine andere ist: von angesicht zu angesicht bin ich bedeutend kleinlauter und feiger. trotzdem möchte ich noch einiges loswerden.

    Jaja, ich schon wieder. ^^“ Die Wahrheit ist aber auch, dass du es wagst, hier in den Konflikt/ in die Diskussion zu gehen UND wiederzukommen (manchmal ist es einfach leicht, seine Wut abzuladen und sich nie wieder blicken zu lassen). Vis a vis kann ja anders sein, aber hier ist es so. Um so interessanter ist es doch zu erleben, wie deine anderen Facetten mehr zum Tragen kommen und nicht kleinlaut bleiben müssen. I finds cool. 🤩

  • #10342
    Hilfreich
    Up
    0
    Down
    Nicht hilfreich
    ::

    Wie sagt man so schön?

    Ratschläge sind auch Schläge !

    Wen man selbst einen Weg für sich gefunden hat große Probleme lösen zu können, ist es manchmal nicht so leicht, nicht jedem voller Stolz auf die Nase zu binden wie einfach es doch sein kann. Trotzdem sollte man akzeptieren,  das dieser Weg nicht für jeden der richtige ist oder Andere an einem ganz anderen Punkt als man selbst stehen und noch nicht bereit sind diese Abzweigung zu nehmen bzw. sie noch nicht sehen können,  da bei ihnen gerade ganz andere Hürden zu bewältigen sind mit denen sie zu kämpfen haben. Dann bringt es nicht viel von irgendeiner noch weit entfernten Abkürzung zu wissen. Auch wenn es gut gemeint ist kann es dann sehr verletzend sein, zu hören der Weg sei eigentlich total easy. Es gibt einem das Gefühl es nicht genug zu wollen, zu blöd zu sein, eh alles Falsch zu machen oder eben nicht gesehen zu werden wie man gerade mit ganz eigenen Dingen zu kämpfen hat. Es fühlt sich dann an als würde sich der Ratgeber belustigend über einen Stellen. Es geht eben jeder seine ganz eigene Strecke die es zu würdigen gilt und nicht alle haben zur selben zeit das gleiche Ziel. Man kann ja gern erzählen wie man selbst den Weg geschafft hat und an welcher Stelle einem diese Abzweigung geholfen hat. Jedoch sollte man dabei nicht davon ausgehen das es bei jedem genau so und sofort funktionieren wird. Und vorallem nicht darauf beharren.

  • #10382
    Hilfreich
    Up
    0
    Down
    Nicht hilfreich
    ::

    @ merle

     

    Mir macht ein contra nichts aus. Es steht ja jeden Frei mir zu widersprechen und mich eines besseren zu belehren.

    Wir lernen ja alle voneinander.

Ansicht von 15 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema zu antworten.