Psychisch krank? Was man Dich häufiger fragen sollte

  • Dieses Thema hat 9 Antworten und 9 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert 1 Monat zuvor von Jeremy.
Autor
Thema
#14336

Wie soll man reagieren, wenn man erfährt, dass ein Angehöriger, ein nahestehender Mensch oder ein Bekannter eine psychische Krankheit hat? Selbst wenn man die allerbesten Absichten hat, greift man oft zu denkbar schlechten Reaktionen. Dies könnte sein, dass Thema einfach komplett zu vermeiden oder unaufgefordert Ratschläge zu geben, die am Ende wenig hilfreich sind.

Zu wissen, was man in diesen Momenten – Momente, in denen man einem geliebten oder geschätzten Menschen zeigen möchten, dass man sich kümmert, aber nicht weiss, wie – fragen kann, soll oder darf, kann entscheidend sein.

Daher meine Frage an Betroffene einer psychischen Erkrankung:

Was hättest Du gerne, dass man Dich häufiger fragt, im Zusammenhang mit Deiner psychischen Erkrankung?


 

Ansicht von 8 Antwort-Themen
Autor
Themen und Antworten
  • #14358
    Hilfreich
    Up
    5
    Down
    Nicht hilfreich
    ::

    Wie geht es dir wirklich?

  • #14381
    Hilfreich
    Up
    5
    Down
    Nicht hilfreich
    ::

    Wie zeigt sich deine Erkrankung?

    Wie beeinflusst sie dich?

    Brauchst/ möchtest du Unterstützung? + Wie kann man dich unterstützen?

    Reicht es wenn ich zuhöre oder möchtest du meine Meinung/ Rat dazu? (Besser nachfragen, als einfach geben. Denn oft ist ein hörendes Ohr alles was man in dem Moment braucht)

     

  • #14352
    Hilfreich
    Up
    3
    Down
    Nicht hilfreich
    ::

    „Kannst du mir helfen zu verstehen, wie es ist mit deiner Erkrankung zu leben?“

  • #14385
    Hilfreich
    Up
    2
    Down
    Nicht hilfreich
    ::

    Ich wünschte, andere würden mich nach meiner Diagnose fragen und wie sie mich beeinflusst, anstatt Vermutungen anzustellen.

  • #14353
    Hilfreich
    Up
    1
    Down
    Nicht hilfreich
    ::

    Manchmal wünschte ich mir, die Leute würden mich einfach normale Dinge fragen. Ob ich lieber Kaffee oder Tee mag, wie ich die TV-Serie XY finde… Meine psychische Erkrankung hat so viele Menschen aus meinem Umfeld verschwinden lassen. Manchmal kommt es mir vor, als ob würden sie schlicht vergessen, dass ich in erster Linie ein Mensch bin, wie alle anderen auch.

  • #14361
    Hilfreich
    Up
    1
    Down
    Nicht hilfreich
    ::

    Ich wünschte, die Leute würden mich weiterhin einladen. Ich sage vielleicht die meiste Zeit ‚Nein‘, aber eines Tages werde ich vielleicht ‚Ja‘ sagen. Gib mich nicht auf!“

  • #14366
    Hilfreich
    Up
    1
    Down
    Nicht hilfreich
    ::

    Wenn meine psychische Erkrankungen zur Sprache kommt, wünschte ich, die Leute würden fragen:

    „Was brauchst du von mir?‘“

    Ich brauche nur jemanden, der mir zuhört und nicht urteilt.

  • #14383
    Hilfreich
    Up
    1
    Down
    Nicht hilfreich
    ::

    Das was ich gerne öfters gefragt würde, haben meine Vorposter bereits erwähnt:

    • Wie geht es dir wirklich?
    • Wie ist es mit deiner Erkrankung zu leben?
    • Was brauchst du von mir?

    Das schlimmste ist für mich, wenn Menschen einfach nichts dazu sagen. Mir ist schon klar, dass dahinter oft Unsicherheit steht und es nicht böse gemeint ist. Aber es schmerzt, wenn man spürt, dass psychische Gesundheit ein Tabu-Thema ist.

  • #14388
    Hilfreich
    Up
    1
    Down
    Nicht hilfreich
    ::

    Ich wünschte, dass die Leute in den seltenen Fällen, in denen ich mich entscheide, mich zu öffnen, Fragen stellen würden, wie es sich anfühlt oder wie es ist, anstatt sofort das Thema zu wechseln, weil sie sich unwohl fühlen. Ich fühle mich wie ein Freak. Etwas Akzeptanz und Anerkennung wäre schön. Du musst nicht verstehen – ich möchte nur, dass du zuhörst.

Ansicht von 8 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema zu antworten.