Hallo, ich bin Alicia

  • Dieses Thema hat 2 Antworten und 3 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert 1 Jahr zuvor von Enola.
  • Diesem Thema ist das Präfix Vorstellen zugewiesen
Autor
Thema
#9940

Hallo! Ich habe von meiner Therapeutin eine Karte bekommen für diese Website. Ich gehe seit zwei Jahren regelmässig zu ihr weil ich oft sehr energielos bin und einsam. Ich bin seit 11 Jahren in Deutschland zu Hause komme ursprünglich aus Nordafrika. Von meinem deutschen Mann habe ich mich scheiden lassen, als ich schwanger war mit unserem zweiten Kind. Der Vater kümmert sich nicht und seitdem bin ich mit meinen beiden Kindern allein. Das macht mir viele Probleme. Ich bin mir Grossfamilien gewohnt und mir fehlt das sehr in Deutschland. Ich bin allein und sehr scheu. Meine Therapeutin hat mir zwar erklärt, dass sie glaubt, dass ich aevps habe, ich verstehe aber immer noch nicht was das ist oder was mit meinem Hirn nicht stimmt. Vielleicht werde ich es hier verstehen. Freundliche Grüse Ali

 

 

 

Ansicht von 1 Antwort-Thema
Autor
Themen und Antworten
  • #10392

    Herzlich willkommen in diesem Forum, Alicia! Die meisten hier haben ein Problem mit der Einsamkeit. Genau deswegen ist es gut, dass man sich hier austauschen kann und merkt, dass es nicht nur mir so geht. Ich habe hier sehr viel über die Erkrankung gelernt und finde es toll, dass die ersten Therapeuten das auch entdecken.

    Wir freuen uns über jeden der sich hier beteiligt, weil mehr Kontakte uns allen helfen. Auch ich leide zur Zeit unter den Corona-Maßnahmen, aber ich habe auch vorher wenig soziale Kontakte gehabt. Wenn man aber eigentlich eine Großfamilie gewohnt ist, ist es doppelt schwer. Ich bin Lehrerin und weiß,  wie schwer es gerade für alleinerziehende Mütter ist, Kontakte zu haben.

  • #10411

    Hallo Alicia,

    mir geht es ähnlich wie dir. Obwohl ich in Deutschland geboren wurde, hänge ich mit dem Herzen mehr an der Heimat meines Vaters in Zentralafrika. Ich kenne das Herkunftsland meines Vaters zwar nur aus Urlauben, aber ich stelle immer wieder fest, wie anders die Menschen dort sind. Der Familienzusammenhalt ist viel stärker und die Verwandtschaft ist immer überall willkommen. Man gehört einfach dazu und wird genau so behandelt. Im Vergleich dazu finde ich die Menschen in Deutschland unnahbar und schwer zugänglich.

    Es ist nicht einfach! Aber schön, dass Du den Weg zu uns gefunden hast!

     

Ansicht von 1 Antwort-Thema
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema zu antworten.