Gute Eltern-Botschaften

  • Dieses Thema hat 0 Antworten und 1 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert 1 Jahr zuvor von Maja Rosa.
  • Diesem Thema ist das Präfix Teilen zugewiesen
Autor
Thema
#9925

Ein Szenario des IBP-Instituts, welches von vielen Therapeuten genutzt wird. Es kann also gut sein, dass einige von Euch bereits vertraut sind damit.

Wie das Szenario eingesetzt wird: Die Liste durchlesen (vielleicht sogar laut oder vorlesen lassen) und in sich hineinfühlen. Die Sätze einfach auf sich wirken lassen. Darauf achten, ob ob man bei der Botschaften eine Reaktion wahrnimmt. Manchmal ein Schmerz oder eine Sehnsucht. Markiere die Sätze, die Dich intuitiv ansprechen und stell noch keine Fragen nach dem Warum!

Was das bringen kann: Es kann helfen den eigenen Bedürfnissen besser auf die Spur zu kommen. Jede der Botschaften ist richtig und wichtig für eine gesunde Entwicklung eines Kindes. Wenn eine davon uns nicht erreicht hat, ist sie fast immer Quelle für Probleme im Erwachsenenalter. Jetzt kannst Du über das „Warum“ nachdenken! 🙂

 

<<<<< Nach unten scrollen >>>>>

 

 

 

 

 

Gute Eltern-Botschaften

  1. Ich liebe dich.
  2. Ich will dich. Du bist mir willkommen. Ich freue mich, dass du zu mir gekommen bist.
  3. Du bist jemand ganz besonderes für mich.
  4. Ich sehe dich und ich höre dich.
  5. Ich sorge für dich.
  6. Meine Liebe wird dich gesund machen.
  7. Ich liebe dich, so wie du bist, und ich liebe dich für das, was du bist, und nicht für das, was du tust.
  8. Ich liebe dich, und ich gebe dir die Erlaubnis, anders zu sein als ich.
  9. Ich bin für dich da; ich werde selbst dann für dich da sein, wenn du stirbst.
  10. Du kannst mir vertrauen.
  11. Du kannst deiner inneren Stimme vertrauen.
  12. Manchmal werde ich dir Grenzen setzen und „nein“ sagen. Und auch das tue ich, weil ich dich liebe.
  13. Ich spüre deine Liebe und nehme sie an.
  14. Ich freue mich an deiner Lebendigkeit.
  15. Du brauchst keine Angst mehr zu haben.
  16. Du brauchst nicht mehr alleine zu sein.

 

Es gibt auch die Variante nach Mutter- und Vater-Rolle:

 

Die Botschaften des Guten Vaters

  1. Ich liebe dich.
  2. Ich vertraue dir. Ich bin sicher, du gehst deinen Weg.
  3. Ich werde Grenzen setzen und sie durchsetzen („Du musst zur Schule gehen.„).
  4. Wenn du fällst, helfe ich dir wieder auf (Fahrradfahren lernen ist ein weitverbreitetes Beispiel für diese Art von Erfahrung mit dem Vater.).
  5. Du bist jemand ganz besonderes für mich. Ich bin stolz auf dich.
  6. (Besonders für Frauen): Du bist schön, und ich gebe dir die Erlaubnis, ein sexuelles Wesen zu sein und deine Sexualität zu leben.
  7. (Besonders für Männer): Ich gebe dir die Erlaubnis, so zu sein wie ich, aber EBENSO erlaube ich dir, mehr zu sein als ich UND weniger als ich.

 

Die Botschaften der Guten Mutter

  1. Ich will dich.
  2. Ich liebe dich.
  3. Ich sorge für dich.
  4. Du kannst mir vertrauen.
  5. Ich bin für dich da; ich bin selbst dann für dich da, wenn du stirbst.
  6. Ich liebe dich für das was du bist, und nicht für das, was du tust.
  7. Du bist etwas ganz besonderes für mich.
  8. Ich liebe dich, und gebe dir die Erlaubnis, anders zu sein als ich.
  9. Manchmal werde ich „nein“ sagen, und zwar, weil ich dich liebe.
  10. Meine Liebe macht dich gesund.
  11. Ich sehe dich, und ich höre dich.
  12. Du brauchst keine Angst mehr zu haben.
  13. Du kannst deiner inneren Stimme vertrauen.

 

3 Benutzer dankten dem Autor für diesen Beitrag.
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema zu antworten.