Fahrprüfung, Führerschein, Prüfungsangst mit ÄVPS

  • Dieses Thema hat 9 Antworten und 7 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert 1 Jahr zuvor von Trixi.

Schlagwörter:

Autor
Thema
#9905

Hallo zusammen

Ich bin mir nicht sicher, ob die Diagnose ÄvPS auf mich zutrifft, aber ich gehe stark davon aus. Ich war noch nie in Therapie und habe eigentlich auch sonst noch nie mit jemandem über meine Ängste gesprochen. Jetzt stehe ich jedoch vor einem konkreten Problem.

Im letzten halben Jahr habe ich zwei Mal die praktische Fahrprüfung gemacht und habe nicht bestanden. Die theoretische Prüfung war ein Kinderspiel. Das Problem mit der praktischen ist wohl die Anwesenheit des Experten. Es ist verrückt, weil eigentlich fahre ich sehr gut. Das bestätigt auch meine Fahrlehrerin.

Wenn’s um die Prüfung geht, bricht bei mir jedoch der kalte Schweiss aus. Ich war vor jeder Prüfung unheimlich nervös, konnte Tage vorher nicht mehr schlafen oder essen. Die Prüfung selber habe ich jedes Mal erlebt wie im Film, total surreal. Und ich habe mich wohl verhalten wie eine dumme Fahranfängerin. Fehler gemacht, die mir ausserhalb der Prüfung NIE passieren würden.

Wenn ich nochmal durchfalle, muss ich ein psychologisches Gutachten machen lassen, um meine Fahrtauglichkeit abzuklären.

Hat das jemand ähnlich erlebt? Bringt das was, wenn ich bei so einem Gutachten sage, dass ich eine ängstlich-vermeidende Persönlichkeitsstörung habe oder schiesse ich damit ein Eigentor, weil ich dann erst recht ein Fahrverbot bekomme?

Super wäre vielleicht ein Therapeut, der auch Fahrlehrer ist. Aber sowas gibt es ja wohl wieder nicht.

Bin wirklich frustriert. Bleibt mir was anderes übrig ausser auf den Schein zu verzichten?

Grüsse, eure enola

Ansicht von 8 Antwort-Themen
Autor
Themen und Antworten
  • #10102
    Hilfreich
    Up
    0
    Down
    Nicht hilfreich
    ::

    Aloha enolA

    Ich habe (vor rund 20 Jahren) ebenfalls drei mal die praktische Fahrprüfung nicht gemeistert. Auch ich konnte mit dieser Situation, in der man überwacht, bewertet, kritisiert wird, schlicht nicht umgehen.

    Ausserdem war mir schon damals bewusst, wie hoch das Unfall-Risiko beim Autofahren tatsächlich ist und das ganz unabhängig davon, ob man selbst ein guter und verantwortungsbewusster Fahrer ist. Ich hätte Autofahren deshalb wahrscheinlich tatsächlich mein Leben lang als extrem stressig empfunden.

    Ich hab mich dafür entschieden und bereue es nicht. Ich nutze ÖV oder gehe zu Fuss.

    LG, trixi

    Schweizerin mit 1977er Jahrgang. Ich habe chronische Depressionen, DPS und eine GAS.

  • #10143
    Hilfreich
    Up
    0
    Down
    Nicht hilfreich
    ::

    Das ist wohl die klassische Prüfungsangst.

    Geh mal in ein Kampfsportverein und mache die Gürtelprüfungen mit. Durch die ständigen Prüfungen nimmt dann auch die Prüfungsangst ab auch in anderen Bereichen.

     

  • #10146
    Hilfreich
    Up
    0
    Down
    Nicht hilfreich
    ::
    Veröffentlicht von: pharao

    Geh mal in ein Kampfsportverein und mache die Gürtelprüfungen mit.

    Verdammt! Hätte ich diesen Tipp nur schon vor zehn Jahren bekommen. Dann wäre ich ja längst geheilt!

    *Zynismus off*

    Lieber Dominik, der Rat ist sicher nicht verkehrt, aber es kommt mir ein bisschen einfach gestrickt daher für ein so tiefsitzendes Problem.

    Mann mittleren Alters mit ÄVPS, Beziehungsangst und einem Alkohol-Problem. Aber ansonsten eine wirklich gute Partie.

  • #10147
    Hilfreich
    Up
    0
    Down
    Nicht hilfreich
    ::

    @enolA

    Könntest du dir vorstellen, dass es dir hilft, wenn du es dem „Experten“, dem Prüfer? vorher sagst? Ich habe bei mir bemerkt, dass es eine Menge Druck, Peinlichkeit und Verstellenmüssen raus nimmt, wenn die Leute, bei denen ich gleich etwas „vorführen“ musste, einfach bescheid darüber wussten. Vielleicht könnte dir das helfen, es ganz klar zu sagen, dass du es kennst, dass du da echt schon die blödesten Fehler aus einer Prüfungsangst heraus gemacht hast?

    Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass du wegen einer ÄVPS ein Fahrverbot bekommst. Vielleicht kennen Gutachter das auch schon, dass Menschen wegen Angst vor der Prüfung öfter durchfallen.

  • #10161
    Hilfreich
    Up
    0
    Down
    Nicht hilfreich
    ::

    Hallo enola

    Es gibt Fahrschulen, die sich dem Thema annehmen! Sie sind nicht immer leicht zu finden.

    Hier ein Beispiel: https://www.123fahrschule.de/fahrschule/angst-vor-dem-autofahren

    Ausserdem finde ich Merles Rat super, nur würde ich noch eine Instanz früher ansetzen: Rede mit Deinem Fahrlehrer oder Deiner Fahrschule. Ich bin ziemlich sicher, Du bist nicht die erste Fahrschülerin mit Angst.

    LG, maja

  • #10199
    Hilfreich
    Up
    0
    Down
    Nicht hilfreich
    ::

    @gideon

    Dir Ironie ist, das es tatsächlich so einfach gestrickt ist.

    Sozial Phobiker und ÄVPSler machen aus ihren *falschen* Annahmen das Komplex dadraus.

     

  • #10257
    Hilfreich
    Up
    0
    Down
    Nicht hilfreich
    ::

    Danke nochmal für Eure Ratschläge!

    Ich habe mit meinem Fahrlehrer geredet und bin super froh, dass ich den Schritt gewagt habe! Nicht nur, dass er total verständnisvoll reagiert hat, nein, er hat sich auch viel überlegt. In den Fahrstunden reden wir jetzt jedesmal über meine Ängste und Befürchtungen und er schafft es jedesmal mich zu beruhigen. Zum Beispiel in dem er mir viel erzählt, was er mit anderen Fahrschülern erlebt hat und ich mich für Fehler nicht mehr so schäme. Ich bin ausserdem für ein Crash-Training angemeldet. Heute hat mir mein Fahrlehrer Bescheid gesagt, dass sein Antrag an die Prüfstelle akzeptiert wurde. Ich werde also meine praktische Prüfung mit meinem Fahrlehrer auf dem Beifahrersitz machen und der Experte sitzt hinten. Bin so aufgeregt und glücklich!

  • #10258
    Hilfreich
    Up
    0
    Down
    Nicht hilfreich
    ::

    Dann wünsche ich dir viel Erfolg bei der Prüfung. Den größten  Schritt hast du ja schon gemacht, dich zu überwinden, es anzusprechen. So wird die Prüfung dann bestimmt ein Kinderspiel!

    Hinterher sagt man dann, so schlimm war es gar nicht, was aber leider nicht immer heißt,  dass man beim nächsten Mal schneller dabei ist, sich zu überwinden und es sofort anzugehen. Aber so ein tolles Ergebnis wie bei dir zu hören, sorgt vielleicht dafür, dass andere sich auch trauen. Danke für deine Schilderung!

  • #10259
    Hilfreich
    Up
    0
    Down
    Nicht hilfreich
    ::

    Schön, dass manchmal Mut auch belohnt wird! Viel Erfolg auch von mir!

    Schweizerin mit 1977er Jahrgang. Ich habe chronische Depressionen, DPS und eine GAS.

Ansicht von 8 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema zu antworten.