Antwort auf: Berufsleben, wie klappt es für euch?

Autor
Antworten
  • #11491

    Liebe Trixi und liebe andere Mitglieder 🙂

    ich hab jetzt ziemlich lange gebraucht damit ich antworte. Irgendwie ein typisches Verhalten von mir, aber ich danke dir sehr für deine Nachricht und gleichzeitig das Gefühl nicht allein damit zu sein.

    Wie ist dein Schnuppertag im geschützten Arbeitsbereich gelaufen? Ich hoffe du hast eine gute Erfahrung machen können?

    Ich hänge immernoch so in der Luft und kann so gar nicht einschätzen was der nächste und gute Schritt für mich ist. Ich bin es mittlerweile einfach so leid nicht zu funktionieren. Das ich ständig von diesen Ängsten und Sorgen gejagt werde und sie mich oftmals einfach überrennen. Alles richtet sich danach und auch wenn es mal nicht so ist, ist es so verdammt anstrengend.

    Ich habe die letzte Zeit ein paar kleine Erfolge gehabt, sodass ich mich zumindest mal mit meiner Schwester in einen Tierpark getroffen habe oder ich mich mit Freunden von meinem Partner zum Grillen verabredet habe. Einige Termine waren dicht hintereinander und ich bin danach richtig ausgelaugt. Kennt das von euch auch jemand?

    Ich würde gerne privat so viele Dinge ausprobieren. Ich finde japanisches Trommeln oder Bogenschießen sehr toll und doch habe ich es in mehreren Jahren nicht mal geschafft 1x dorthin zu gehen. Ich schaffe es nicht mal in eine reale Selbsthilfegruppe für sozial geängstigte Menschen. Da sind so viele Dinge, die auf der Strecke bleiben das ich manchmal denke, dass Arbeit vielleicht tatsächlich noch kein aktuelles Thema sein kann weil es noch so viele andere Baustellen gibt. Und auf der anderen Seite denke ich, dass es auch Halt geben kann. Ein soziales Umfeld und vielleicht Bestästigung durch die Arbeit die ich leiste.

    Ich bin so durcheinander und irgendwie kann mir ein meine Therapeutin da nicht helfen.

    Wie schafft ihr es, neue Dinge anzugehen? Diese innerliche Hürde zu überwinden und „einfach“ zu machen?

    Liebe Grüße
    Klangfarbe