Antwort auf: Mein Leben mit ÄVPS: Essen, schlafen, Drachen töten

Autor
Antworten
  • #10598

    Ahoi Drusilla

    Wollte Dich hier auch noch kurz willkommen heissen!

    Wir haben uns ja schon per PN etwas ausgetauscht und festgestellt, dass wir beide grosse Tamriel und ESO-Fans sind.

    Wie ich Dir ja bereits geschrieben habe, liebe auch es gelegentlich, mich in virtuellen Welten aufzuhalten und Tamriel ist dabei eine Welt, die mir schon vor Jahren sehr ans Herz gewachsen ist.

    Trotzdem sehe ich auch die Gefahren in dieser Leidenschaft, nämlich dann wenn das Gamen zur Sucht wird oder wenn das echte Leben darunter leidet. Gerade mit ÄVPS ist es sehr verlockend sein Bedürfnis nach sozialen Kontakten und Beziehungen durch den Kontakt mit NPCs abzudecken.

    Das kann lange gut funktionieren, aber man riskiert dabei, dass man irgendwann offline geht und feststellt, dass das andere Leben (das „richtige“) nicht mehr existiert. Ich habe gelernt, dass man als Mensch mit ÄVPS nicht den Fehler machen sollte, dem Gamen den Vorzug vor dem realen Leben zu geben.

    LG, trixi

    PS: Ich nehme Dich beim Wort Drusilla! Wenn wir noch drei weitere ESO-Spieler mit ÄVPS finden, dann gründen wir die erste virtuelle ÄVPS -Selbsthilfegruppe mit wöchentlichen Meetings in den schönsten Gaststätten Tamriels.

    Schweizerin mit 1977er Jahrgang. Ich habe chronische Depressionen, DPS und eine GAS.

    2 Benutzer dankten dem Autor für diesen Beitrag.