Antwort auf: Guten Tag

Autor
Antworten
  • #10489

    Guten Morgen Oliver

    Willkommen im Forum!

    Veröffentlicht von: @cytec

    Gleichzeitig will ich diese Abhängigkeit verstecken und tue total unabhängig.

    Da muss ich seufzen… kenne ich so gut von mir selber!

    Auch beruflich scheint es da einige Gemeinsamkeiten zu geben. Ich habe vor einigen Jahren eine erfolgreiche Karriere als Informatikerin von einem Tag auf den anderen an den Nagel gehängt. Seither versuche ich meinem Leben irgendwie Sinn zu geben, so dass ich vielleicht irgendwann mal an den Punkt komme zu sagen: Jetzt bin ich gut genug!

    Ich kann es also gut nachvollziehen, was Du meinst wenn Du schreibst.

    Veröffentlicht von: @cytec

    Nun möchte ich die Freiheit nutzen, um rauszufinden, was mir wichtig ist. Ich komme jedoch nicht gut voran.

    Frage mich gerade, ob dieser Drang oder dieses Bedürfnis etwas gutes ist oder ob man vielleicht besser dran wäre, wenn man einfach nichts mehr will und zufrieden ist, selbst wenn man damit immer weniger bleibt, als man sein könnte.

    Knifflig!

    Wünsche auch ein schönes Wochenende!
    LG, trixi

    Schweizerin mit 1977er Jahrgang. Ich habe chronische Depressionen, DPS und eine GAS.