Antwort auf: ICD-11: Diagnose Ängstlich-vermeidende PS wird es nicht mehr geben

Autor
Antworten
  • #10360

    christkindchen: Im ICD-11 wird es, neben den 5 Qualifikationsmerkmale (Negative Affektivität, Loslösung, Enthemmung, Dissozialität, Anankastie) ein weiteres geben: Das „Borderline Muster“. Dieses kann zusätzlich diagnostiziert werden. Die Diagnose sieht dann beispielsweise so aus: Schwere Persönlichkeitsstörung mit hoher Enthemmung, hoher Dissozialität und Borderline Muster. Allerdings gehe ich persönlich davon aus, dass die Bezeichnung Borderline erhalten bleibt. Anders als ÄvPS ist „Borderline“ ein Begriff, der sich nicht nur in der Fachwelt, sondern auch in der breiten Öffentlichkeit etabliert hat.

     

    Schweizerin mit 1977er Jahrgang. Ich habe chronische Depressionen, DPS und eine GAS.