Antwort auf: Grad der Behinderung

Autor
Antworten
  • #10354

    Hallo, Ernalotte,

    ich möchte das auf jeden Fall festschreiben lassen, vor allem, weil ich aus gesundheitlichen Gründen beruflich einen Schritt rückwärts gegangen bin. Ich habe noch kleinere Einschränkungen, die sich aber wohl nicht auswirken werden. Ich rechne auch nicht mit einer Schwerbehinderung. Aber auf lange Sicht möchte ich auch nicht bis 67 arbeiten (ich glaube auch nicht, das ich das schaffen würde). Mit einer Schwerbehinderung könnte man eher aufhören. Ich möchte auch nicht die Stunden soweit reduzieren, dass am Ende nur noch wenig überbleibt.  Also fange ich jetzt schon einmal an, das festzuschreiben, wer weiß,  was noch kommt. Wenn man nicht gerade Beamtin ist, kann man sich bei einem Grad 30 gleichstellen lassen, dann hat man auch mehr Vorteile. Sollte man keine 50 oder Gleichstellung bekommen, dann muss man das ja nicht bekannt machen. Ab Grad 50 hat es auf jeden Fall Vorteile.