Antwort auf: Ratachläge

Autor
Antworten
  • #10300
    Hilfreich
    Up
    0
    Down
    Nicht hilfreich
    ::

    Jetzt möchte ich mal schildern, wie ich diese Situation betrachte:

    Ja, Probleme sind da um gelöst zu werden, aber zu jedem Problem gibt es meist mehrere Lösungen, und zu jeder Lösung kann es daraus resultierend mehrere Probleme geben.

    Jeder ist anders, es gibt in diesem Fall keine magische Lösung die alle gleichermaßen zufrieden stellt.

    Einen Konfliktpunkt den ich hier sehen würde ist die Diskrepanz zwischen dem bestmöglichen Ausgang der Übung und den vielen Abstufungen der Wirkung aufgrund der Individualität des Einzelnen.

    Nur weil ich 20 Punkte aufzählen kann die ich gut kann, heißt das noch lange nicht dass deswegen mein Selbstwert steigt. Ich kann gewisse Dinge vielleicht gut, aber die Wertigkeit die ich diesen Dingen zukommenlasse kann nach wie vor geringer ausfallen, als die Wertigkeit mit denen ich meine eigenen Fehler und Unzulänglichkeiten bemesse. In einem solchen Fall, kann es bestenfalls dazu führen dass ich von einer Verallgemeinerung (ich kann gar nichts gut) abkomme, es aber keinen signifikanten Einfluss auf meinen Selbstwert hat (ich kann zwar etwas, aber das ist unbedeutend).

    Als zweiten Punkt sehe ich hier, dass persönliche Empfindungen als falsch dargestellt werden. meiner Meinung nach gibt es bei persönlichen Empfindungen kein richtig oder falsch. Ob ich etwas als einfach oder schwer empfinde hängt von persönlichen Umständen und Erfahrungen ab und sind deshalb von Person zu Person unterschiedlich.

    Die Aussage „Es ist einfach (egal was du sagst)“ diskreditiert somit die persönliche Empfindung des Anderen, was als beleidigend aufgefasst werden kann, da man sich nicht als „voll“ genommen fühlt.