Antwort auf: ICD-11: Diagnose Ängstlich-vermeidende PS wird es nicht mehr geben

Autor
Antworten
  • #10219

    Mir geht dabei ähnliches durch den Kopf, wie schon angemerkt wurde. Mir macht das genau gleiche Sorgen wie Hörnchen. Ich befürchte sogar noch schlimmeres: Die Ärzte, Psychiater und Psychologen die ICH kenne, würden den zweiten Schritt der Diagnose (die Art der Persönlichkeitsstörung) nicht tun. Wenn es doch reicht, einfach eine Persönlichkeitsstörung zu diagnostizieren, warum sollte sich dann eine Fachperson den Aufwand machen, diese noch weiter zu spezifizieren und sich mit seiner fachlichen Meinung konkreter festzulegen, wenn das doch gar nicht nötig ist (ausgenommen in einem offiziellen Gutachten)?