Antwort auf: ÄVPS-Kriterium „Sorge, kritisiert und abgelehnt zu werden“

Startseite » Foren » Community Forum » ÄVPS-Kriterium „Sorge, kritisiert und abgelehnt zu werden“ » Antwort auf: ÄVPS-Kriterium „Sorge, kritisiert und abgelehnt zu werden“

Autor
Antworten
  • #10126

    Auch das hängt mit den eigenen Unsicherheiten und Befürchtungen zusammen, die Angst dass sie sich bestätigen oder man gar noch schlimmer dran ist als befürchtet.

    Problem ist aber auch häufig dass, wenn man Kritik bekommt, der Fokus nur auf das schlechte gelenkt wird und das gute völlig untergeht. Dadurch nehme ich meine Schwächen noch stärker wahr als es bereits der Fall ist, und das wenige gute was ich an mir sehe wird noch weiter abgewertet, da es den anderen anscheinend keiner Beachtung wert war, und es somit auch für mich weniger wert wird.

    Mir hilft es wenn Vorschläge mit mir besprochen werden und Hilfe dabei angeboten wird. Schlecht ist ein „du solltest…“ Denn dadurch wird unbewusst Erwartungsdruck aufgebaut und man hat Angst „wieder einmal“ zu versagen. Besser ist wenn man etwas „versucht“ – einfach mal schaut, wenn es klappt ist es gut, wenn nicht ist es auch egal.

Scroll to Top